Laden...
 
 

Domaine des vins de la Bourgeoisie de Fribourg

Waadt AOC

Lavaux AOC

Rue du Collège 22

1097 Riex

Telefon : 026 351-78
 

Pass ProVino


 
 

Dank dem ProVino-Pass haben Sie Anrecht auf eine Degustations-Pauschale bei allen Weinproduzenten, die bei uns Partner sind.

Für mehr Informationen und zur Bestellung des Passes klicken sie hier

 
 
 

Beschreibung


Im Jahre 1362 hatte die Burgergemeinde Freiburg Kontakte zum Waadtland. In der Tat, bis zu diesem Datum waren die Ritter von Billens (Glane) Besitzer von Rebbergen im Dorf Riex. Finanzielle Rückschläge hatten zur Folge, dass seine letzen Repräsentanten, Aymon IV. und sein Bruder Pierre VII., in der Linie der sogenannten Palézieux, sich vom Domaine de Riex trennen mussten. Am 30. August 1362 war es soweit, sie verkauften Rebberge, Haus und Weinpresse an den jungen Stadtstaat Freiburg. Aus der Schenkungsurkunde vom 5. Oktober 1362 geht hervor, dass das Weingut im gleichen Jahr einer burgerlichen Institution im Dienste der Stadt überlassen wurde, nämlich dem „ehrwürdigen und barmherzigen“ Liebfrauenspital. Im XV. Jahrhundert erweiterte sich das burgerliche Weinbaugebiet durch neue Erwerbungen oder Vermächtnisse in der Gemeinde Riex. Dann im XVI. Jahrhundert, durch den Kauf des in La Tour-de-Peilz gelegenen Rebgutes Domaine de Béranges. In der gleichen Epoche vermachte der Apotheker Hans de Pled dem Spital seine Reben in den Gebieten Dézaley und Epesses. Die letzten Akquisitionen wurden im Jahre 1970 (1'777 m2 in Béranges) und 1975 (4'000 m2 in Riex) getätigt. Verteilt auf fast 6 Hektaren bieten die Rebgüter Domaine de Riex und Domaine de Béranges den Weinliebhabern eine vorzügliche Kollektion an. Verteilt auf fast 6 Hektaren repräsentieren die Rebgüter Domaine de Riex und Domaine de Béranges ein wunderbares Kleinod in absolut einmaliger Lage.
 
 

Details

 
 

Nachricht an den Weinproduzenten

 
 
Bestellen Sie Ihre Flaschen online...
Weinkeller-Preis !!